Landunter

Unsere Kleine ist krank. Von Montag auf Dienstag eine schlaflose Nacht für uns drei. Zum ersten Mal in ihrem jungen Leben hat LadyGaga Fieber – über 40 °C. Sie zittert wie Espenlaub, heult und fleht. Wir kümmern uns beide um sie, versuchen nicht die Nerven zu verlieren, mitten in der Nacht, mit einem Fieberthermometer in der Hand, das man an die Wand schmeissen möchte, weil es nur mit Mühe zu bedienen ist. Nicht die Nerven verlieren. Aber es fällt schwer, bei einem vor Hitze brennenden Körper in den Armen. Mir ist speiübel vor Kummer und ich renne mehrmals aufs Klo. Geht das jetzt immer so weiter? Leide ich immer doppelt mit? Habe das Würgen zuvorderst und denke geschockt „LadyGaga hat nur Fieber und ich kotze gleich vor Solidarität und Angst um sie, bitte lieber Gott, lass es nie etwas Schlimmeres sein.“
So abgedroschen das auch klingen mag, aber man muss wohl erst selbst Kinder haben um zu verstehen, dass man für sie sterben würde. Bei LadyGagas Notfallkaiserschnitt war ich jedenfalls zum ersten Mal in meinem Leben bereit dazu.

Gott sei Dank musste aber auch diese Woche keine von uns beiden ins Gras beissen – LadyGaga geht es wieder besser und der Zahn ist endlich draussen. Nur noch 15 Zähne (von 20!), dann sind alle da. Seufz.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.