Mami Papi Ube

In unserem Alter macht man nur noch selten grosse Fortschritte. Die Autoprüfung ist schon längst bestanden. Das Verhalten ist festgefahren, Meinungen sind gebildet, Sprachen gelernt, Hobbys definiert. Privat und beruflich hat man meist zumindest ein Zwischenziel erreicht, man stagniert.

Und dann ist da dieses kleine Persönchen, das alles neu entdeckt. LadyGaga,die knisterndes braunes Laub in den Händen zerdrückt. Begeistert strahlt, wenn der Geschmack des Glacés in ihren Geschmacksnerven angekommen ist, wo Vanilleschoten und Kakaobohnen in einer Jubelsymphonie explodieren und ihr Herz sichtlich hüpfen lassen.

Die Kraft der Beine entdecken. Die Stimme in sämtlichen Tonlagen und Lautstärken benutzen. Die Vertikale! Entdecken Sie mal die Vertikale neu! Überall klettert LadyGaga hinauf, auch wenn sie einer Katze gleich nicht überall auch wieder runterkommt und dann lauthals protestieren und nach Verstärkung rufen muss. Heute ist sie auf unseren Wohnzimmertisch (Glas!) geklettert. Gestern war es der Esszimmertisch (In-door-climbing über den Trip-Trap-Stuhl). Deshalb ist ihr erstes neues Wort neben „Mami“ und „Papi“ jetzt „Ube“. Was das heisst?

Sie versteht jedes Wort und reagiert entsprechend. „Hol die Jacke“, „Wir gehen in die Stadt“, „Nein, das darfst Du nicht“, „Hast Du Durst?“ – alles kein Problem mehr für sie. „Mami, Papi, ube.“ Mehr geht auf der anderen Seite noch nicht. Wie frustrierend ist es doch, wenn wir eine neue Sprache lernen, sie passiv bereits beherrschen, aber noch nicht selber sprechen können. Umso mehr bewundere ich meine Tochter, die sich auch ohne Worte ganz genau ausdrücken kann und nicht wütend wird, wenn wir sie einmal doch nicht verstehen.
Jeden Tag lernt LadyGaga Unmengen. Tagtäglich bilden sich bei ihr neue Neuronen, während ich jeden Tag gegen den Verlust von unbenutzten Synapsen im Gehirn ankämpfe.

Am schönsten ist es aber, wenn sie Soziales lernt. Sie bewundert z.B. meine Haarspangen und spielt gerne mit ihnen, zeigt dann oft auf meine Haare. Als ich letzte Woche bei LadyGaga auf dem Boden sass und mir ihr spielte, nahm sie mehrere Spangen und platzierte sie zärtlich und stolz in meinem Haar. Was für ein wunderschöner Mami-Kind-Moment. LadyGaga lernt Gefühle.

Ach, und was „ube“ heisst? „Ufe“ natürlich, also „rauf“. Eben. Entdecken Sie mal die Vertikale neu. Es gibt nichts Spannenderes.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.