Ich, philosophisch

Das Leben ist Prozess. Oder anders formuliert: Der Weg ist das Ziel. Es geht im Leben nicht darum, alles so schnell wie möglich hinter sich zu bringen. Das Lernen hört nie auf, und das soll es auch nicht.

Inspirierte und weniger inspirierte Tage. Wir sollten dankbar dafür sein, dass unsere Sorgen uns jeden Tag begleiten und uns aufs Neue inspirieren, den neuen Tag zu (über)erleben. Aus den Fehlern zu lernen und es beim nächsten Mal vielleicht besser zu machen. Und: Es gibt nicht den Moment, in dem alles bewältigt ist.

Man sagt: „Schliesst sich eine Tür, öffnet sich ein Fenster“. Das stimmt aber nicht. Die Tür der Vergangenheit ist nämlich oft noch ein Spalt offen. Und damit müssen wir uns abfinden. In unserem Haus des Lebens herrscht immer Durchzug, aber eine leichte Brise hat noch niemandem geschadet. Man muss es nur wissen. So einfach ist das.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.