Desperate Housewife

Ich fiebere dem Serienabend auf SF2 entgegen. Desperate Housewifes fängt um Punkt 20 Uhr an, und das bedeutet für meinen Mamistatus: SENDEPAUSE. Bereits vor dem Mittagessen habe ich LadyGaga darauf vorbereitet, dass heute Abend wieder einmal «Papi-Tag» ist, d.h. mein Mann kümmert sich um die Kleine, macht sie bettfertig und erzählt ihr eine Gute-Nacht-Geschichte.
Und die gute Vorbereitung hat sich ausgezahlt. Vor dem Abendessen erklärte LadyGaga: «Du Papi, nach dem Abendessen hat Mami dann Pause.» Wenn sie schreit oder quengelt, ist das heute Abend nicht mein Bier. Das Haus kann einstürzen, ich lasse mich nicht beim TV glotzen stören. Ehrlich gesagt habe ich meinen Mann aber noch nie gefragt, ob das für ihn OK ist. Es ist einfach so.

Once upon a time
Früher, als Single mit Lebensabschnitt-/Nachtpartner, schaute ich regelmässig Sex and the City. Diese Serie war wohl die Offenbarung einer ganzen Frauengeneration. Damals (vor langer LANGER Zeit…..) gab es nichts und niemanden, der meinen TV-Plan hätte durcheinander bringen können. Höchstens die Aussicht auf Sex. Aber Carrie, Miranda, Charlotte und Samantha sind alt geworden. Meine Güte, sehen die heute alt und ausgemergelt aus, vor allem Sarah Jessica Parker. Und mir wird klar, dass auch ich nicht mehr die Jüngste bin. Woran ich das merke? Desperate Housewives ist mein Wochen-Highlight.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

One thought on “Desperate Housewife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.