Szenen einer Ehe

Abendessen. Bricolage*, wie wir das nennen (Reste und Neues gemixt, was halt der Kühlschrank so hergibt). Ich frage meinen Mann: «Und, wie findest Du die Sauce?»

Er: «Sie ist zu dünnflüssig.»

Ich, patzig: « Ich meinte, wie Du die Pilze findest, nicht ob die Sauce zu flüssig ist. Ich habe eine neue Sorte Pilze gekauft.»

Er, grinsend: «Das ist jetzt aber ein sehr indirekter Appell gewesen. Du hast gefragt, wie ich die Sauce finde, nicht, was ich von den Pilzen halte.»

Grrrrrrr.

Einen treuen Leser meines Blogs habe ich auf jeden Fall.

*frz. bricoler (basteln)

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

One thought on “Szenen einer Ehe

  1. Mensch toll!!(Also das mit der Brigitte..nicht mit der zu dünnen Suppe;))

    Absolut verdient wie ich finde!!!

    Ganz super.

    Liebe Grüße

    Lilli (die sich auf weitere Lach-und Sachgeschichten freut!;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.