Kindermund – Top 5 im Dezember

Kurz vor Weihnachten habe ich hier wieder ein paar Top 5 für Euch.



 
Top 5 der LadyGaga-Versprecher:
 
  • Dekation (Dekoration, gerade jetzt zur Weihnachtszeit ein Top-Thema für unsere Kleine. Und für mich.)
  • Südkrankrich (Wohnort der Grosseltern. Naja, so einigermassen, ist ja keiner krank dort…)
  • Missti (ich vermisse Dich)
  • Rinslätz (Rindsfleisch)
  • Schrubble (Zähne putzen)
 
Top 5 der «Das höre ich immer von Mami und finde ich eigentlich ganz cool, deshalb wiederhole ich sie im passenden Moment und zum Schrecken von Mami»-Sätze:
 
  • Es git kei Diskozion
  • Das hesch jetzt drvo
  • Ich ha nume zwei Händ
  • Du muesch nid Angscht ha, ich bi jo do!
  • Ich hatte staubgesaugt und den Staubsauger im Gang stehen lassen. LadyGaga wirbelte im Haus herum und stolperte dabei über den Sauger. Verärgert schaute sie mich an und sagte: «Gsesch jetzt, ich bi umgheit, will du das nid suber versorgt hesch!»
Gestern hatte ich zudem beim Möbelverschieben inne gehalten und nachdenklich (ohne es zu merken) einen Finger bzw. einen Fingernagel in den Mund gesteckt, auf dem ich herumkaute. Ich war ganz in Gedanken vertieft, wie ich denn nun das Möbel hinstellen wollte, bis LadyGaga sich vor mir platzierte, ihrerseits einen Fingernagel in den Mund steckte und mich spitzbübisch angrinste. Ich hab mich gekugelt vor Lachen.
 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.