Weihnachtsbaum schmücken

Bevor mein Mann um 1 Uhr morgens gebügelt hat, haben wir in anderthalb Stunden den Baum aufgestellt und geschmückt. Persönlicher Rekord! Früher (ohne Kind) ging dafür jeweils ein ganzer Nachmittag drauf! Begleitet von viel lauter Weihnachtsmusik und einem Gläschen Sekt. Mittlerweile machen wir „es“ leise und hastig, weil Zeit kostbar und meist nicht vorhanden ist. Hm. Hier also das Ergebnis:
 

Heute Morgen ist LadyGaga ganz aufgeregt aufgewacht, weil es der letzte Tag im Adventskalender ist. Will heissen: Ich stand kerzengerade im Bett vor Schreck, als sie plötzlich aus vollem Hals schrie: „Mami, ufstoh, Adventskalender ufmache!!!“
Dann huschte ich vor ihr die Treppe herunter, zündete die Lichterkette am Baum an (Strom, nicht Kerze) und rief nach ihr. Mit dem Papi kam sie heruntergetippelt und staunte über den Baum, den das Christkind heimlich in der Nacht gebracht hatte. Sie bestaunte alle Kugeln, zeigte aufgeregt auf das und jenes und strahlte über alle Backen. Und plötlich merkte sie, dass da auch Schokolade am Baum hing. Von da an drehte sich alles nur noch um eines: Wer kriegt welche Schokolade und wann darf man sie essen? Jedes einzelne Stück Schokolade am Baum wurde diskutiert. Ich würde sagen: Baum schmücken ging schneller 🙂

Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnacht!

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.