Mittelohrentzündung bei Erwachsenen

Wow. Damit hatte ich nicht gerechnet. Heute Nacht um drei wachte ich vor Schmerzen auf. Mein linkes Ohr schmerzte unsäglich. Ich schluckte sofort eine Tablette, doch der Schmerz liess nicht nach. Ich weckte meinen Mann. Und weinte. Und weinte. So fühlt sich also eine Mittelohrentzündung an. Ich schluckte eine zweite Tablette, es ging langsam besser, aber das Ohr drückte. Wir diskutierten: Spital? Ja? Nein? Wenn ich kein Kind hätte, wäre ich wohl gegangen. So aber wollte ich die Kleine nicht aus ihrem Bett zerren, nur damit sie nicht alleine zuhause bleiben würde. Die Schmerzen wurden erträglicher, wir gingen wieder ins Bett und ich schlummerte ein wenig.

Seit zwei Tagen hatte ich Schnupfen gehabt, eine Erkältung. Und dann das. Zum ersten Mal in meinem Erwachsenenleben eine Mittelohrentzündung. Kennen wir ja alle von unseren Kindern. Wir wissen, ahnen, dass es weh tut. Das Baby oder Kleinkind schreit, fasst sich weinend an die Ohren. Wir wissen, es tut weh, wir leiden mit, können uns aber aus eigener Kindheit nicht physisch an diesen Schmerz erinnern. Ich weiss es jetzt wieder ganz konkret. Leute, es tut höllisch weh!! Ich kann zum ersten Mal am eigenen Leib nachempfinden, was so ein kleines Baby aushalten muss, wenn es Ohrenschmerzen hat. Da kann man wirklich nur noch weinen.

Ich war heute um 7 Uhr in der Notfallpraxis bei uns am Bahnhof. Meine Diagnose wurde bestätigt, mit Vermutung darauf, dass das Trommelfell noch platzen könnte (jippieh!). Das Auge ist von der Entzündung auch betroffen und verklebt, nun bin ich vollgepumpt mit Schmerzmitteln und Antibiotika. Mein Ohr knackst die ganze Zeit auf unangenehme Weise, es rauscht und pfeift. Ich bin schwach. Und ich denke: Unglaublich, was so ein kleines Kind ertragen muss – und sich nachher nicht mehr daran erinnern kann. Wie bei der Geburt.

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Mittelohrentzündung bei Erwachsenen

  1. Oh mein Mitleid ist dir gewiss.Hatte vor 2Monaten dasselbe.Am ekligsten war die Hörminderung danach,die 4 Wochen brauchte um sich zu verziehen.Das Miststück.
    Plötzlich wusste ich was für Schmerzen mein 8 Monate alter Junge damals hatte.Dieses arme,kleine Menschenkind!

    Zum davonlaufen sowas!!

    Gute u.schnelle Besserung

    Lilli

  2. Daaaaaanke! Bin immer noch dizzy von den Antibiotika und Schmerzmitteln, aber immerhin sind die Schmerzen jetzt weg. Dafür pfeifft es in einem schrillen Ton im Ohr, grrrrrrr. Hoffe, es geht bald weg.
    LG
    Mama on the rocks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.