Ordnung ist das halbe Leben

Das Packen für die Ferien hat mich erstaunt. LadyGaga wollte mithelfen. Also legte ich alle T-Shirts auf den Boden und erklärte ihr: eines aussuchen eines weglegen, eines aussuchen eines weglegen. Hat wunderbar funktioniert, kein einziges Lamento war zu hören. Das gleiche Prozedere mit Hosen und Kleidern. ladyGaga hat das System schnell kapiert.
Am Vorabend vor der Reise mussten wir noch die Plüschtiere und Puppen aussuchen. Ich hatte Panik, weil es ja noch viel zu tun gab. Aber LadyGaga legte alle Plüschtiere in Reih und Glied und machte dann einen selbst erfundenen Abzählreim („zelebelepelewärischduss“ – don’t ask, ich versteh es auch nicht) um innert Sekunden zu sagen: „die zwei müend mit“. da war ich sehr stolz. Ich hatte mich auf große Diskussionen vorbereitet, aber das war gar nicht nötig. LadyGaga war raisonabel. Das Gleiche machten wir dann noch mit den Schuhen und mit den Haarspangen. Nur einmal mussten wir schallend lachen. Wir kamen gerade von der Arbeit bzw. der Krippe nachhause. Im Auto besprachen wir, dass wir noch Sandwiches machen mussten und Plüschtiere packen und und und. Und dann sagte ich noch: und duschen müssen wir noch, du bist ganz verschwitzt.“ ladyGaga schaute mich ernst an und sagte: “ im Fall, das längt nid!“

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.