We’re back

Endlich, die Diplomarbeit ist passé. Und nun möchte ich euch als erstes ein Rätsel aufgeben. Es geht um eine ärztliche Diagnose.

Also…
Was hat man, wenn man in die Sommerferien ans Meer geht und vergisst, seinen Badeanzug einzupacken?
Was hat man, wenn man in der Küche am Kochen ist, dann vom Kind abgelenkt wird, in den oberen Stock geht und denkt «Ach, ich könnte doch grad noch schnell duschen gehen!» – und dabei das Essen auf dem Herd komplett vergisst?
Was hat man, wenn man 5-Minuten-Eier kocht und das Wasser dabei extrem salzt, weil man denkt, man koche Nudeln?
Was hat man, wenn man sich überhaupt gar nichts mehr merken kann?
Die Antwort auf diesem Foto:
Ich bin im 5. Monat schwanger und überglücklich. Und vergesslich.

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

6 thoughts on “We’re back

  1. Ohhh wie schöön.Schwangerschaftsdemenz at its best!!:)))
    Ich wünsche dir eine unkomplizierte und entspannte Schwangerschaft.Solange du nicht das Haus anzündest gehts ja *krchchch*(bei mir wurde das Synonym "Dings"unglaublich inflationär benutzt. 😉
    Drück dich/euch <3
    Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.