Supergau

LadyGaga wird am Freitag 4 Jahre alt. Das ganze Haus bzw. die ganze Familie ist im Ausnahmezustand: Wir bereiten jeden Tag ein wenig für den grossen Tag vor, denn geplant ist eine grosse Kinderparty (man gönnt sich ja sonst keinen Stress…). Vor drei Wochen haben wir zu dritt die Einladungskarten gestaltet und die Couverts liebevoll beschriftet. Als wir am nächsten Tag in der Krippe waren, übergaben wir die Karten der Kleinkinderzieherin mit der Bitte, dafür zu sorgen, dass die Kinder die Einladungen erhalten.

Nicht alle Kinder bzw. deren Eltern haben sich angemeldet, obwohl auf der Karte stand, dass man sich bei mir anmelden sollte. Ich wunderte mich, weil ich zu der einen Mutter ein sehr gutes Verhältnis habe und wir uns just die Woche davor darüber unterhalten hatten und sie schon provisorisch zugesagt hatte. Keine Reaktion. Also schrieb ich ihr gestern eine SMS und fragte nach. Sie schrieb: «Klar kommen wir, sehr gerne, von wann bis wann?». Ich meinerseits dachte, ein wenig angesäuert, weil meine liebevolle Kartenarbeit offenbar keine Resonanz bei ihr gefunden hatte: «Was für eine merkwürdige Frage, kann sie nicht lesen, das steht doch auf der Einladung drauf!» Aber wir fixierten den Termin und waren zufrieden.

Noch immer fehlte aber die Auskunft von zwei anderen Kindern, und ich legte einen Zettel in ihr Krippenkörbchen mit der Bitte an die Eltern, uns doch bitte zwecks Planung Bescheid zu geben wegen der Geburtstagseinladung. Keine Reaktion. Ich wunderte mich. Fühlt sich denn heute keiner mehr zu irgendwas verpflichtet? Anstandsregeln zum Beispiel?!

Vorhin nun habe ich auf dem Esszimmertisch zuhause aufgeräumt. Eine Tasche mit Bildern von LadyGaga lag da. Ich fragte nach, und sie sagte, das seien Bilder von ihr aus der Krippe. Und als ich da so durchblätterte, fand ich… drei unserer Einladungen!!!!!!!!!!!!!

Hrmpf. Meine Freundin hatte die hübsche Karte also gar nicht gesehen, ebenso wie zwei andere Elternpaare. LadyGaga hatte die Einladungen bei sich gehortet (wo war bitte die Kleinkinderzieherin?!). Toll, nun fragen sich also zwei fremde Mamis und Papis, was für merkwürdige Eltern LadyGaga hat, die ihnen kryptische Zettel ins Fach legen.

Aber es kommen trotzdem sieben Kinder. Mehr als Full house also. Aber ich würde am liebsten lachen (und zähneknirschend) im mütterlichen Erdboden versinken.

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.