Wunder oh Wunder!

Die letzten Wochen war es eher still um uns, weil unserer aller Nerven ziemlich blank lagen. Neben der Belastung durch die Schwangerschaft nebst Job und Weiterbildung (Prüfung am 6. und 7. Februar!), machte uns LadyGaga ziemlich zu schaffen. Kein Tag, an dem die neue, verhasste Krippe nicht von ihr thematisiert wurde. Sogar bei der Praxisassistentin meines Frauenarztes schüttete sie ihr Herz aus (toll, wenn man aus dem Untersuch kommt und von MPA und Kind mit rotgeweinten Augen empfangen wird – gar nicht peinlich….). Aber wir wussten immer, dass es ihr eigentlich in der Krippe gefällt, denn abends war sie jedes Mal ein sprudelnder Quell der guten Laune. Sie ist einfach eine kleine Drama-Queen.

Nach langen vier Wochen war heute der erste Tag, an dem LadyGaga früh morgens um 7 Uhr ohne Weinen in die Kita ging. Als mein Mann und ich anschliessend zum Auto liefen, führte ich einen kleinen Freudentanz auf. Und war zum ersten Mal seit Wochen wieder pünktlich auf dem Zug. Abends beim Rapport in der Kita: den ganzen Tag keine einzige Träne vergossen. Viel Spielen, Lachen, Hüpfen. Yessss.

Es kommt noch besser: Zuhause vor dem Zubettgehen streichelte LadyGaga heute meinen Bauch, knuddelte ihn und sprach mit ihrem Brüderchen: «Hallo Brüederli! Mir freue uns ganz fest uf Di! Bald chunsch Du use und das isch sooo toll!» Glückseligkeit pur.

Zufall, dass beides am gleichen Tag passierte? Wohl kaum.

Wir sind so erleichtert, dass wir LadyGagas doppelte Unsicherheit mit ihrer neuen Lebenssituation (neue Krippe, bald kein Einzelkind mehr) offenbar in den Griff bekommen. Bin grad einfach nur happy. Daumendrücken!

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Wunder oh Wunder!

  1. Herzlichen Glueckwunsch zum Baby-Boy! Und dazu, dass es mit der Lady wieder besser klappt. Ein weinendes Kind zuruecklassen macht keinen Spass…
    LG,
    Katrin ( ich habe uebrigens trotz Spitzbauch ein Maedel inside – soviel zum Klischee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.