Wird mein Kind je Vegetarier?

Heute gehe ich einmal der Frage nach, ob LadyGaga je Vegetarierin werden wird (Achtung, Vegetarier lesen hier bitte nur auf eigene Gefahr weiter).

LadyGaga mag seit jeher rotes Fleisch, also Rindsfleisch, Hirsch, Reh usw. Eines der ersten Begriffe in ihrem Vokabular für Fleisch war «Unterkoot» (Entrecôte). Das hat mich immer erstaunt, denn ich denke, es ist etwas unüblich, dass kleine Kinder lieber Lammkotelett denn ein Schnitzel oder ein Würstchen auf dem Teller haben. Aber janu, so ist unsere LadyGaga. Vermutlich hat sie es uns Erwachsenen abgeschaut. Ich erinnere mich noch gut an folgende Szene: Ich briet für mich und meinen Mann ein Entrecôte und für LadyGaga ein Schweinsnierstück. Man muss ja nicht teures Fleisch für die Katz kochen. Sie verschmähte aber ihr Essen und wollte nur von unserem Teller essen. Sie war damals zwei.

Ich frage mich seither, ob sich das irgendwann ändern wird. Wenn LadyGaga die kleinen herzigen Kaninchen draussen sieht. Wenn sie wegen Bambi weint. Wenn sie die Fische im Aquarium zählt. Aber LadyGaga isst immer noch Muscheln, Krevetten, Lammfleisch, Kaninchen… die Liste liesse sich beliebig erweitern.

Wie kommt die Ente auf dem Tisch?
Gestern nun der Härtetest. Zum Mittagessen kochte ich Ente, was ich glaub in den letzten Jahren nie gekocht habe. Zumindest nicht, wenn meine Tochter dabei war. Ich stellte den Teller vor sie hin, sagte leichtfüssig: «Das ist Ente» und ging zurück in die Küche, um meinen eigenen Teller zu holen.

«Das isch Fleisch, wo sünscht d’Änte ässe?», fragte sie nach, während sie sich das erste Stück Fleisch in den Mund schob.

«Äh, nicht ganz», erwiderte ich vorsichtig. Sollte ich die Wahrheit sagen?

Sie strahlte mich an: «Das isch mega fein!»

Ich entschied mich für die Wahrheit, weil ich sie nicht belügen wollte und sie ja auch begreifen soll, was sie jeweils auf dem Teller hat. «Das ist eine Ente», wiederholte ich vorsichtig.

«Het die au Fleisch?», bohrte sie etwas alarmiert nach. Ich nickte. «Und Poulet au?» Ich nickte wieder. «Und Mensche händ au Fleisch?»

Nun musste ich an Hannibal Lecter denken, sagte aber stattdessen: «Ja, aber das essen wir nicht. Wir Menschen essen Tiere.»

Sie schaute mich fragend an. «Denn isch die Änte tot?» Ich nickte wieder. «Wie het me sie denn tötet? Isch me uf dr See gange und het sie gfischet?»
«Nein, LadyGaga, vermutlich hat man sie erschossen, so wie der Jäger das jeweils tut (die echte Wahrheit hab ich dann doch für mich behalten).

Sie schaute mich traurig an. «Das isch aber trurig.»

Da war’s, jetzt würde es passieren. Mein Kind verweigert zum ersten Mal Fleisch.

Sie dachte kurz nach. «Aber sünscht chönte mir jo kei Fleisch ässe!» Sagte es und ass weiter.

Nein, LadyGaga wird definitiv keine Vegetarierin.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.