Wahrheit oder Pflicht?

Mein Mann und ich bewegen uns sehr oft am Abgrund der Wahrheit. Was genau erzählen wir unserem Kind und was behalten wir für uns? Im Alltag ist es schwer, da eine Linie zu ziehen. Wie weit ist LadyGaga, was verkraftet sie? Wir wollen sie schützen, gleichzeitig aber auch die Realität nicht beschönigen. Ich bin der Meinung: Wenn das Kind nach etwas fragt, ist es (meist) reif für die Antwort. Dass der Grat zwischen Wahrheit und Lüge aber oft sehr willkürlich ist, zeigt folgende Auflistung

Wir erzählen die Wahrheit:
Michael Jackson war medikamentenabhängig und ist an einer Überdosis gestorben. Konsequenz: LadyGaga fragt immer wieder nach, warum Maikl Chickens zu viele Medikamente eingenommen hat und dass sie nicht VERSTEHT, wie man süchtig nach Medikamenten sein kann. Es beschäftigt sie sehr, dass er tot ist und wir ihn trotzdem im Radio hören können.
Babys werden gezeugt, wenn Mami und Papi miteinander schlafen (inkl. leichter anatomischer Erklärung). Konsequenz: LadyGaga spielt Prinzessin. Sie sagt: «Du bist der Prinz und ich die Prinzessin. Du darfst mich heiraten, dann darfst Du auch in mein Bett.» (?!?!?!)
Bei einem Kaiserschnitt wird der Bauch aufgeschnitten. Konsequenz: LadyGaga will nicht heiraten, da sie keine Kinder kriegen will, da sie wiederum nicht will, dass der Arzt ihr den Bauch aufschneidet.
Wir sterben alle einmal. Wir haben das aber abgeschwächt, weil sie deswegen schon geweint hat. Neue Erklärung: Wenn man alt ist, stirbt man irgendwann (den Tod der Urgrosseltern hat sie schon erlebt). Ich bringe es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass man auch jung sterben kann. Aber sie weiss mittlerweile, dass ich zwei Babys noch im Bauch verloren habe, das Bewusstsein dafür ist also bereits da, dabei belassen wir es aber.

Die Wahrheit ist also nicht immer zwingend das Beste (für unsere Nerven…), muss ich zugeben. Aber wir lernen ja noch, wann wir es besser (noch) nicht mit der nackten Wahrheit halten sollten.

Dem gegenüber setzen wir auch sog. White Lies oder Notlügen ein:

  • Das Flugzeug dreht um, wenn Du nicht sofort ruhig bist! (das war wohl Wunschdenken)
  • Iss Dein Gemüse, damit Du gross und stark wirst!
  • Wenn Du das jetzt nicht anziehst, verschenke ich das Kleid und Du kriegst nie wieder ein Neues.
  • Wenn Du nicht lieb bist, verkaufen wir Dich nach Afrika (oder Italien, Spanien, Deutschland, whatever). Sie weiss aber, dass ich da nur Spässchen mache und wir grinsen um die Wette.
  • Den Willy gibt’s nicht! (LadyGaga: «Ich will, ich will, ich will»)
  • Ich habe kein Geld dabei (wenn sie unterwegs irgendetwas haben will).
  • Ich weiss auch nicht, wo Deine Schokolade ist!
  • Die Gummibärchen hast Du schon alle gegessen.
  • Ich zähle auf drei und dann passiert… (was ganz Furchtbares, nämlich gar nichts).
  • Wenn Du Dich nicht benimmst, bringe ich Dein Geschenk gleich wieder zurück in den Laden.
  • Wenn Du die Hose nicht alleine zukriegst, darfst Du nicht in den Kindergarten.
  • Aber auch, wenn sie wieder einmal etwas gehört hat, das nicht für ihre Ohren bestimmt war, sagen wir: «Das betrifft Dich nicht!» – Obwohl es sehr wohl um sie ging.

Das Mittelding
Vor kurzem fragte LadyGaga mich, ob es Meerjungfrauen wie Arielle wirklich gibt. Wahrheit oder Pflicht? Ich dachte daran, dass sie mich irgendwann auch nach Gott fragen wird, nach Peter Pan, den Ausserirdischen und dem Christkind. Wie sollte ich also antworten? Mit der Wahrheit? Ich habe mich für «das Mittelding» entschieden: «LadyGaga, ich weiss nicht, ob es Meerjungfrauen gibt, ich habe nämlich noch nie eine gesehen. Aber ich kann auch nicht sagen, dass es keine gibt. Das Meer ist so gross, wer weiss, vielleicht haben wir sie nur noch nicht gefunden?» Damit war sie sehr zufrieden. Und ich irgendwie auch. Vielleicht sehe ich ja tatsächlich noch eines Tages eine Meerjungfrau?

Wie handhabt ihr das mit der Wahrheit? Wann flunkert ihr euren Kids gegenüber?

 

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Wahrheit oder Pflicht?

  1. Also wir lügen andauernd.. auch teilweise mit schlechtem Gewissen. Bisher hat sie aber auch noch nie solche "schweren" Fragen nach Gott, Tod usw. gefragt.

    Standardlügen:

    – Die Spielgeräte vorm Supermarkt sind IMMER kaputt. selbst, wenn die blinken
    – Die Sender KIKA bzw. Disney Channel schlafen morgens lange und gehen abends früh ins Bett (deswegen darf man die nicht einschalten, um die nicht zu wecken)
    – Die Akkus der Handys / Kindle Fire sind andauernd leer (die Lüge zieht aber kaum noch)

    Mal schauen, wann wir mit dem nächsten "Level" der Lügen starten müssen. :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.