Aus der Sicht der Kinder

In den Ferien gingen wir regelmässig mit LadyGaga und Copperfield auf den Spielplatz. Ja, ICH, die ich Spielplätze hasse. Aber die Spielplätze dort sind anders. Sie sind gross, umzäunt, geschützt. Und irgendwie sind für mich französische Kinder einfach anders und weniger furchteinflössend. Jaja, lacht mich nur aus.

Jedenfalls war LadyGaga happy und kam im Nu mit anderen Kindern in Kontakt. Da war ein Mädchen vom Typ Annika, so dass unsere Grosse ihre Pippi Langstrumpf sein konnte. Sie animierte das Mädchen zum Spielen, jauchzte und frohlockte. Aber das Mädchen verstand sie nicht. Ihre Grossmutter war dort und ich dolmetschte. Ich erfuhr schnell, dass Annika eigentlich Maya hiess, und betrieb Smalltalk mit der Grossmutter. LadyGaga redete auf Schweizerdeutsch auf das Mädchen ein, das natürlich nichts verstand. Mit Gesten verdeutlichte LadyGaga, dass sie jetzt Fangen spielen sollten. LadyGaga ermutigte die etwas schüchterne Maya dazu, mit ihr auf dem Klettergerüst herumzukraxeln. Plötzlich rief LadyGaga «Mir sind jetzt Pirate!» und lief davon. Maya stutzte kurz und rief dann ihrerseits: «A l’attaque!» Sie hatten sich verstanden, einfach so. Ich konnte mich nicht satt sehen an dem Szenario. Die beiden Mädchen spielten fröhlich Piraten, ein Junge kam dazu. Ohne die gleiche Sprache zu sprechen, spielten sie doch das Gleiche. Alle hatten sie rote Backen und leuchtende Augen.

Als wir mit einer strahlenden, hitzigen LadyGaga zuhause ankamen, fragte ich sie übrigens, wie denn das Mädchen heisse. Sie wusste es nicht, obwohl sie so intensiv mit ihr gespielt hatte. Auf dem Nachhauseweg hatte sie noch Händchen mit ihr gehalten, bis sich unsere Wege trennten. «Mir sind Fründinne!» Namen werden überwertet, Chantal-Marie. Manchmal ist die Welt einfach noch in Ordnung.

Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

2 thoughts on “Aus der Sicht der Kinder

  1. Liebe MamaOTR, ich lese mich seit Tagen begeistert durch Dein Blog. Du hast so einen tollen Schreibstil, einen wunderbaren Humor und vor allem ganz viel Herz, das liest man in jeder Deiner Zeilen. Alles Gute Dir und Deiner Familie. Liebe Grüße aus München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.