Es ist vorbei. Aus und Schluss

LadyGaga spricht so eloquent, dass es nur noch wenige Lacher gibt und das Monats-Sprüche-Best-of eher zu einem Halbjahres-Best-of mutieren muss. Wir schmunzeln zwar immer noch, aber die süssen kleinen Buchstabenverdreher und Logiksprüche nehmen merklich ab. Dies merkt man bei meinen gesammelten Sprüchen von Oktober bis heute – die Ebene des Schmunzelns ist eine andere. Der fünfte Geburtstag heute in einer Woche scheint also ein echter Einschnitt auf allen Ebenen zu sein. Hier die Sprüche:

Der (verhasste) Nachbarsjunge kommt nicht zum Geburtstagsfest. LadyGaga schmollt. «Dann hat er halt Pech gehabt», tröste ich sie.
Eine Stunde später. Sie geht zu ihm hin und sagt: «Jetzt hast Du Pech.»

Nach der Vorschule und dem Nachhauseweg mit dem (verhassten) Nachbarsjungen: «Mami, ich hab was Böses gesagt, aber ich weiss nicht mehr was. Du sagst es auch immer.»
???
Nächster Tag. Nachbarsjunge begrüsst mich mit: «LadyGaga hat gestern Arschloch zu mir gesagt!» (Anmerkung. Dieses Wort verwende ich äh nur beim Autofahren. Wo war nochmals die Schimpfwortkasse….?!)
«Mami, ich habe die Tür aufgeschlüsselt.» (ah, doch noch ein Versprecher)
«Mami, Du hast Dir den richtigen Job ausgesucht – Kinder!»

LadyGaga brüllt mich unvermittelt an: «Du verstehst mich einfach nicht!!!» Ihr nächster Satz, ohne Pause, normale Lautstärke: «Aber sonst bist Du normal.»


LadyGaga staubsaugt freiwillig und eigenwillig, nachdem sie selber Schmutz fabriziert hat. Sie schaut mich vorwurfsvoll an. «Mami, bist Du nicht froh, dass ich Deine Arbeit mache?!»

Der Elektriker ist bei uns und erzählt plötzlich, dass sein Sohn in die gleiche Kita geht wie LadyGaga. Äh, war mir ehrlich gesagt noch nie aufgefallen….

Ich zu LadyGaga: «Oh schau, das ist der Papa von Moritz. Wie nett!»
LadyGaga: «Der Moritz ist saudoof! Wir spielen nicht mit dem.» Peinliche Stille. Nochmals peinliche Stille. Der Elektriker: «Ja, einige Eltern haben sich schon bei uns beschwert, dass der Moritz so ruppig ist, aber er kämpft halt so gerne, er ist ein Junge, was will man machen.» ???

 
Ihr seht, mein Monatssprüche-Best-of ist im Wandel begriffen, ich muss mir etwas Neues überlegen. Oder habt ihr etwa gemeint, ich höre auf zu bloggen?! 😉 


Ich freue mich, wenn Du den Beitrag teilst:

3 thoughts on “Es ist vorbei. Aus und Schluss

  1. Ich mag die Sprüche trotzdem und freue mich wenn es nun hier anfangen wird… langsam aber sicher kommen ja immer wieder Dinge für die #Kindermund – Fraktion aber ich ahne lustiges wenn ich mir die Entwicklung der Motte so anschaue 😀

    Aber ja, ich werde sie vermissen von Lady Gaga – ich hoffe dessen ist sie sich bewusst 😀

    Liebste GRüße
    JesSi Ca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.